Das Licht der Seele – rituelle Körperhaltungen

Beutelchen mit Göttinfigur

Das Licht der Seele – Gespräche mit der Seele

„Was brauchen wir, damit das Licht unserer Seele strahlen kann?“

Jede Seele will ihr eigenes Leben führen und nicht den Willen der andern leben. Eigentlich haben wir ein ganz gutes Empfinden für unsere eigene Wahrheit, doch im Alltagsleben wird diese Klarheit immer wieder zugeschüttet und es wird Zeit, uns diese Frage zu stellen und hinzuspüren, in unsere tieferen Bedürfnisse. In der Verbindung zu Mutter Erde und der kosmischen Kraft nähren wir unser goldenes Kind und baden in der Freude.

Mit den geistigen HeilWeisen begeben wir uns auf die Reise zu unserer Quelle, und im Kontakt mit dem kosmischen Licht nähren wir unsere Seele und lauschen ihrer Weisheit. Auch die ‚Rituellen Körperhaltungen‘ sind eine wundervolle Möglichkeit, im heilsamen Lebensstrom zu baden, das Netz des Lebens zu stärken und die eigenen Batterien wieder aufzuladen.

Die Reisen beruhen auf langjährige Ausbildungen und Erfahrungen mit dem geistigen Heilsystem von Gerda Bareuther und den ‚Rituellen Körperhaltungen‘, die von Felicitas Goodman wiederentdeckt und erforscht wurden.

Unsere AhnInnen der Altsteinzeit – der alten Zeit – begleiten uns dabei mit ihrem Wissen um den Kreislauf von Leben und Tod und ihrer tiefen Liebe zu Allem was ist.

Ein Tag der Regeneration, der heilsamen Zeit und der Wandlung.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Mitbringen: bequeme Kleidung, Decke, Schreibzeug, wenn vorhanden eine Rassel, Essen und Trinken.

Leiterin: Renate Vetter

Termin: Sonntag, 14. März 2021, 10 bis 18 Uhr

Ort: Arkunazentrum in Stuttgart, Reinsburgstraße 194

77 Eurakel

Anmeldung erforderlich

Renate Vetter
geb. 1958, Künstlerin. Von Felicitas Goodman ausgebildet und autorisiert, ihre Arbeit der „Rituellen Körperhaltungen und ekstatischen Trance“ weiterzugeben. Aus- und Weiterbildung: verschiedene Körpertherapien, Massage, Trancetanz und geistigen Heilweisen. Von Gerda Bareuther autorisiert, ihr geistiges Heilsystem weiter zu geben.

Kommentare sind geschlossen.