Kubaba

Lernen des All EIN Seins

All EIN Sein ist eine Lebensform, die mit allem Lebendigen in Verbindung steht, mit Pflanzen, Tieren, Elementargeistern, den Winden, dem Sternenhimmel.

All EIN Sein ist „in Vernetzung sein“. Aus dieser Vernetzung entstehen, als Nebenwirkung, auch Kontakte zu Menschen, die nicht auf Nötigungen und Abhängigkeiten zurückgreifen. Wir nutzen die „Sicht der Fülle“ um diesem Pfad zu folgen, in der Gewissheit, dass immer alles da ist. Aus der Sicht der Fülle nutze ich den Mangel als wertvolle Erinnerung daran, dass Eine in uns noch weiß, dass es da mehr geben muss als das momentan Zugängliche. Diesem „Mehr“ kann ich näher kommen, indem ich es ehre, es einlade oder rufe.

Es gibt Wesenheiten, Ahninnen, die Interesse daran haben, dass Menschenfrauen diesen Weg betreten. Ich werde diese einladen, um mit uns zu spielen, ebenso wie die lebendigen Wesenheiten, mit denen die Teilnehmerinnen in Verbindung stehen. Wir arbeiten mit schamanischen Haltungen. Töne von Trommel und Silben werden uns führen.

In den Jahren, in denen ich mit meiner Lebensgefährtin Ute Schiran im Südwesten Portugals lebte, haben wir diesen Weg, den wir „Weg ins All EIN Sein“ nannten, entwickelt. Ich empfinde diesen Weg als so viel interessanter, lebendiger und politisch wirksamer als alles was ich kenne, dass ich dieses Wissen, diese Methode immer wieder anderen Frauen zugänglich machen möchte. An diesem Wochenende nehmen wir die Spur zum Lebendigen auf und zum Weg der Fülle.

Leiterin: Rita Hagelstange

Termin: Freitag, 29. Mai – Sonntag., 31. Mai 2020
freitags 19 Uhr – sonntags 16 Uhr

Ort: Frauenheilehaus Wennenden bei Blaubeuren

169 Eurakel + Selbstverpflegung + 24 Eurakel Übernachtung, vor Ort in bar zu zahlen. (im Zelt oder im eigenen Schlafsack auf Matratzen im Gruppenraum,).

Es gibt auch einige nahe gelegene Gasthäuser, ihr könnt eure Übernachtung dort selbständig buchen.

Anmeldung erforderlich, Kurs Nr. 6

Kommentare sind geschlossen