Achtsamkeit und Stille

SchmetterlingeWichtige Wirkzeuge im Leben der Weisen Frau

Achtsamkeit hat seine Wurzeln in jahrtausende alter spiritueller Tradition und bezieht sich auf Meditation und Stille. Sie stellt eine wesentliche Hilfe zur Verfügung, um in eine Balance zu kommen zwischen den eigenen Begehrlichkeiten und den Dingen, die wir meiden.

Wir werden die gemeinsame Zeit hauptsächlich in Stille miteinander verbringen, bei meditativem Sitzen, Gehen und bewussten Sinneserfahrungen. Es gibt Teachings und Fragezeiten. Wir üben inneren Abstand zu gewinnen zu unangenehmen drängenden Erinnerungen, Wünschen und Gefühlen, ohne diese verleugnen zu müssen. Dadurch wird es möglich, eine annehmende, nicht bewertende Haltung auch in schwierigen Momenten einzunehmen. Es wird einfacher, die automatischen Bewertungen und Vermeidungstendenzen mit ihren Verführungen zu erkennen, ohne ihnen unbedingt folgen zu müssen.

Die Weitergabe dieser uralten Tradition, von Mund zu Ohr, war und ist grundsätzlich nicht an Geld oder Materie gebunden, d.h. es entstehen lediglich Raumkosten.

Leiterin: Susann von Wolff

Termin: Freitag, 03. Mai – Sonntag, 05. Mai 2019, Fr. 19 – So. 14:30 Uhr

Ort: Frauenheilehaus Wennenden bei Blaubeuren

40 Eurakel zur Unkostendeckung + Selbstverpflegung + 24 Eurakel Übernachtung (im Zelt oder im eigenen Schlafsack auf Matratzen im Gruppenraum, vor Ort in bar zu zahlen). Es gibt auch einige nahe gelegene Gasthäuser, wo ihr übernachten könnt.

Anmeldung erforderlich, Kurs Nr. 12

Kommentare sind geschlossen